Entsorgung

Auf Tyre24 können Sie ganz einfach eine Entsorgungsdienstleistung in Anspruch nehmen. Reifen, Altöl, ölverschmutzte Betriebsmittel, Chemie, Glas und vieles mehr.
Jetzt Entsorgung buchen

Marktplatz

Durch den Marktplatz können Sie ihre Restbestände auf Tyre24 anbieten.

Suche nach Teilenummer
Suche per Fahrzeugauswahl

Original-Ersatzteile

Jetzt auch OE-Teile verfügbar. Geben Sie die OE-Nummer eines Produktes ein.

Entsorgung

Auf Tyre24 können Sie ganz einfach eine Entsorgungsdienstleistung in Anspruch nehmen. Reifen, Altöl, ölverschmutzte Betriebsmittel, Chemie, Glas und vieles mehr. Sogar Entsorgungsbehältnisse können Sie monatlich mieten.
Jetzt Entsorgung buchen

Bestbewertete Lieferanten

  • Reifen Krieg GmbH
  • 1A Berlin Tyre GmbH & Co. KG
  • B+B Reifencenter GmbH
  • Reifen Specht Handels GmbH
  • Interpneu Handelsgesellschaft mbH
  • Reifen Straub GmbH
  • Reifen Ickes GmbH & Co. KG
  • Reifen Gundlach GmbH

Software

topm
Software direkt vom Entwickler
tyre-shopping
Der Tyre24 Warenbestand von Reifen & Felgen in Ihrem Shop
ris
Umfassendes Endkunden-Beratungssystem

News Pressemeldungen

Zurück 1 2 3 4 ... 44 Vor
06.09.19
Werkstätten stehen auf Premium bei KFZ-Teilen
Beim Einkauf von KFZ-Teilen auf der B2B-Plattform Tyre24 entscheiden sich viele Kunden bevorzugt für Artikel der Premium-Marken Bosch, ATE und Febi-Bilstein. In der Top-10 der beliebtesten Marken auf dem Marktplatz finden sich neben weiteren Premium-Brands wie TRW, MANN Filter oder Elring mit Maxgear und Kraft Automotive auch zwei Budget-Marken. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Auswertung von Tyre24, in der das...[ausklappen]
Beim Einkauf von KFZ-Teilen auf der B2B-Plattform Tyre24 entscheiden sich viele Kunden bevorzugt für Artikel der Premium-Marken Bosch, ATE und Febi-Bilstein. In der Top-10 der beliebtesten Marken auf dem Marktplatz finden sich neben weiteren Premium-Brands wie TRW, MANN Filter oder Elring mit Maxgear und Kraft Automotive auch zwei Budget-Marken. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Auswertung von Tyre24, in der das Bestellverhalten im Bereich Ersatz- und Verschleißteile im Zeitraum vom 1. Januar bis 31. August 2019 analysiert wurde. Zu den am häufigsten nachgefragten Kategorien auf der Plattform zählten in den ersten acht Monaten dieses Jahres unter anderem Luftfilter, Ölfilter, Bremsscheiben, Bremsbeläge, Stoßdämpfer, Lenkungsteile sowie Zünd- und Glühkerzen.  “Die Ergebnisse unserer Analyse bestätigen, dass Werkstätten auch beim Online-Einkauf bevorzugt auf Markenqualität setzen und so bekannte Premium-Brands das Tyre24-Ranking anführen. Interessant ist, dass auch Marken aus der zweiten und dritten Reihe, die im stationären Großhandel seltener geführt werden, über den Marktplatz verstärkt Zuspruch bei den B2B-Käufern finden,” so Christian Koeper, COO der SAITOW AG/Tyre24. Auf der Tyre24-Plattform wird in den Segmenten Reifen, Felgen, KFZ-Ersatzteile und Zubehör ein Abbild des automobilen Aftermarkets geschaffen. Als führende Plattform im B2B-Teilehandel koppelt Tyre24 2.000 Lieferanten mit 40.000 potenziellen Käufern wie Reifenhändler, Werkstätten und Autohäuser in neun europäischen Ländern. Das Ziel von Tyre24 ist es, sich zu einer “Vollsortimenter”-Plattform für den automobilen Aftermarket zu entwickeln. Nachdem sich das Portal im Bereich Reifen und Felgen bereits eine marktführende Stellung erarbeiten konnte, wird dieser Status seit 2017 auch im Bereich der Verschleiß- und Reparaturteile in Angriff genommen. Ziel ist, auch hier - analog zum Segment Reifen und Felgen -  ein Abbild des relevanten Marktes, unter anderem in Bezug auf anbietende Großhändler und angebotene Marken auf Tyre24 zu schaffen. Aktuell werden auf der Plattform mehr als 10 Millionen Artikel im Bereich KFZ-Ersatzteile und Autozubehör gelistet. Mehr als 40 Prozent der 40.000 Kunden von Tyre24 kaufen neben Reifen und Felgen auch Produkte aus dem Segment Teile und Zubehör. In der Folge konnte der über Tyre24 vermittelte Handelsumsatz im Teile-Bereich seit 2017 jährlich verdoppelt werden.    [einklappen]
28.08.19
B2B-Plattform Tyre24 vergibt neues Label Premium-Lieferant
Um dem wichtigen Thema “Servicequalität” mehr Gewicht zu verleihen, hat die Automotive B2B-Plattform Tyre24 ein neues Anbieter-Label, den sogenannten “Premium-Lieferanten”, eingeführt.  Lieferanten, die Reifen, Felgen, KFZ-Teile oder Werkstattzubehör anbieten und gewisse Qualitätsstandards und -kriterien erfüllen, können sich für den Status als "Premium-Lieferant" qualifizieren. Der Titel „Premium-Lieferant“ wird durch...[ausklappen]
Um dem wichtigen Thema “Servicequalität” mehr Gewicht zu verleihen, hat die Automotive B2B-Plattform Tyre24 ein neues Anbieter-Label, den sogenannten “Premium-Lieferanten”, eingeführt.  Lieferanten, die Reifen, Felgen, KFZ-Teile oder Werkstattzubehör anbieten und gewisse Qualitätsstandards und -kriterien erfüllen, können sich für den Status als "Premium-Lieferant" qualifizieren. Der Titel „Premium-Lieferant“ wird durch Tyre24 anhand der Kriterien vergeben und kann nicht käuflich erworben oder gebucht werden.  “Durch diese Maßnahme möchten wir den leistungsstarken Anbietern und deren Sortimenten eine angemessene Bühne auf der Plattform bieten und einen Gegenpol zum vermeintlich dominanten “Best Price wins”-Prinzip schaffen. Der Preis ist im Internet ohne Frage eines der wichtigsten Kriterien für die Kaufentscheidung – auch für die mehr als 40.000 potenziellen Käufer auf Tyre24. Jedoch bestimmt dieser nicht alleine, welcher Anbieter den Zuschlag des Kunden bekommt. Dadurch, dass bei Tyre24 auch qualitative Kriterien eines jeden Anbieters angezeigt werden, z. B. Verfügbarkeit, Lieferzeit und Kundenbewertungen, verschiebt sich nicht selten die Nachfrage in Richtung der Führenden im Bereich Service-Qualität”, so Christian Koeper, COO der SAITOW AG. Die durchweg messbaren Kriterien zum Erreichen der Premium-Auszeichnung umfassen unter anderem eine hohe Kundenzufriedenheit und eine späte “Cut-Off Zeit”. An einem Werktag müssen Bestellungen bis 17 Uhr noch am gleichen Tag bearbeitet und versendet werden. Die Paketlaufzeit darf im Inland maximal 24, bei Versand ins Ausland maximal 48 Stunden betragen. Zu den weiteren Qualitätsstandards zählen eine geringe Stornoquote sowie ein zuverlässiges Versand-Tracking. Bestellstatus, Paketnummern und Rechnungen müssen online für den Kunden verfügbar sein. Möchte sich ein Lieferant für das neue Label qualifizieren, müssen zudem regelmäßige, zeitnahe (Echtzeit) Updates von Preisen und Beständen auf dem Portal erfolgen. Auch zählen hundertprozentiger Käuferschutz und das Anbieten von abweichender Lieferadresse zu den Kriterien.   Mehr Bestellungen für Premium-Lieferanten Angebote eines Premium-Lieferanten werden am Anfang der Angebotslisten auf dem Portal angezeigt und zusätzlich mit einem farblich abgesetzten Rahmen gekennzeichnet. Hinzu kommt der Hinweis auf das Label „Premium-Lieferant“ für den Anbieter; die dazu angelegten Kriterien werden in einem Info-Text für die Käufer erklärt. Bei den Tyre24-Nutzern wie Reifenhändlern, Werkstätten und Autohäusern kommt die „Premium-Lieferant“-Kennzeichnung sehr gut an, was sich anhand der Absatzzahlen widerspiegelt. So konnten Lieferanten im Bereich Reifen mit dem Premium-Label in den letzten drei Monaten durchschnittlich 20 Prozent mehr Bestellungen generieren. Nach den ersten sehr vielversprechenden Ergebnissen plant Tyre24, das Thema “Premium-Lieferanten” weiter auszubauen. Ziel der Plattform ist, den Käufern auf Tyre24 vor allem qualitativ sehr gut aufgestellte Anbieter bzw. deren Angebote zu präsentieren. “Beim Kauf zeitkritischer Artikel wie Reifen oder Ersatzteile kommt es darauf an, dass bestellte Ware schnell und zuverlässig an den Käufer geliefert wird. Diejenigen Anbieter, die dies aufgrund ihrer Struktur gewährleisten können, werden potenziell von uns als “Premium-Lieferanten” eingeladen und gekennzeichnet”, erklärt Christian Koeper.   [einklappen]
21.08.19
Lieferantenmanagement sichert hohe Qualitätsstandards
Die Kunden der B2B-Plattform Tyre24 können sich beim Einkauf von KFZ-Teilen und Zubehör auf die Qualität der angebotenen Artikel verlassen. Um auf der Plattform Artikel verkaufen zu können, müssen sich die Verkäufer als gewerblicher Anbieter registrieren. Nur nach Prüfung der Handelsregister-Anmeldung durch Tyre24 erhalten Verkäufer einen Zugang zur Plattform, um dort KFZ-Teile und Zubehör anbieten zu können. Tyre24 kennt demnach...[ausklappen]
Die Kunden der B2B-Plattform Tyre24 können sich beim Einkauf von KFZ-Teilen und Zubehör auf die Qualität der angebotenen Artikel verlassen. Um auf der Plattform Artikel verkaufen zu können, müssen sich die Verkäufer als gewerblicher Anbieter registrieren. Nur nach Prüfung der Handelsregister-Anmeldung durch Tyre24 erhalten Verkäufer einen Zugang zur Plattform, um dort KFZ-Teile und Zubehör anbieten zu können. Tyre24 kennt demnach - anders als Plattformen mit “SelfOnboarding” Prozess (z.B. eBay, Amazon) - seine Verkäufer persönlich und öffnet sich lediglich gewerblichen Anbietern. Großen Wert legt Tyre24 darauf, dass die Verkäufer den festgelegten Qualitätskriterien entsprechen. Dazu zählen neben einer hohen Verfügbarkeit der angebotenen Ware, der stetigen Aktualisierung von Beständen und Preisen sowie der schnellen Abwicklung eingehender Bestellungen auch das Anbieten von im Markt relevanten Marken zu attraktiven Preisen. Ein Team von international aufgestellten “Lieferanten-Managern” kümmert sich bei der Plattform persönlich um Akquise, Betreuung und Entwicklung der Anbieter und prüft deren Geschäftstätigkeit bereits vor dem Start auf der Plattform. “Wir können so sehr schnell selektieren, wer zu Tyre24 als Anbieter passt. Aufgrund unseres über viele Jahre erarbeiteten Stellenwertes im Marktes im Bereich Reifen und Felgen haben unsere Kunden ein hohes Vertrauen in unser Unternehmen. Somit liegt es in unserer Verantwortung unser Portal nur denjenigen Anbietern von KFZ-Teilen und Zubehör zu öffnen, die dieses Vertrauen auch in ihrer Geschäftstätigkeit widerspiegeln”, erklärt Christian Koeper, CEO von Tyre24. Tyre24 arbeitet weiterhin mit täglichen Qualitätskontrollen, anhand derer die Performance von Anbietern auf der Plattform intern bewertet wird (z. B. Bewertungen der Anbieter durch Kunden, Auswertung von Storno- oder Reklamationsgründen …). Dadurch kann sehr schnell identifiziert werden, welcher Verkäufer im Sinne der Kunden agiert und welcher nicht. Sollte ein Anbieter negativ auffallen, schreitet der verantwortliche Lieferantenmanager ein und bespricht die Situation sowie mögliche Lösungsansätze mit dem Händler. Durch ein länderspezifisch sowie produktspezifisch aufgestelltes Lieferantenmanagement ist die Plattform in der Lage, sehr schnell zu reagieren. [einklappen]
14.08.19
Vom Klassenzimmer in die Welt des eCommerce
 Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres am 1. August 2019 haben sechs junge Frauen und Männer ihre Ausbildung bei der SAITOW AG in Kaiserslautern, die unter anderem mit Tyre24 eine der größten B2B-Plattformen in Europa betreibt, begonnen. Die Nachwuchskräfte werden in insgesamt drei verschiedenen Berufen ausgebildet: Kaufmann/-frau für eCommerce, Mediengestalter Digital/Print und Fachinformatiker Anwendungsentwicklung und...[ausklappen]
 Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres am 1. August 2019 haben sechs junge Frauen und Männer ihre Ausbildung bei der SAITOW AG in Kaiserslautern, die unter anderem mit Tyre24 eine der größten B2B-Plattformen in Europa betreibt, begonnen. Die Nachwuchskräfte werden in insgesamt drei verschiedenen Berufen ausgebildet: Kaufmann/-frau für eCommerce, Mediengestalter Digital/Print und Fachinformatiker Anwendungsentwicklung und Systemintegration. Im zweiten Jahr bildet die SAITOW AG Kaufleute für eCommerce aus. Der Ausbildungsberuf wurde von der Industrie- und Handelskammer, als erster neuer Ausbildungsberuf seit mehr als 10 Jahren, im August 2018 zugelassen. „Wir sind besonders stolz, unsere gut 17-jährige Erfahrung im Onlinehandel als eCommerce-Pionier endlich an Auszubildende in dieser, wie für uns maßgeschneiderten, Ausbildung vermitteln zu können“, so Michael Saitow, CEO der SAITOW AG. Insgesamt erlernen zurzeit 17 Auszubildende einen Beruf bei dem eCommerce-Unternehmen, der ihnen mit erfolgreicher Prüfung einen sicheren Start ins Berufsleben garantieren soll. Die Ausbildung von Fachkräften hat bei der SAITOW AG eine lange Tradition und genießt im gesamten Unternehmen einen hohen Stellenwert. Besonderer Wert wird bei der betrieblichen Ausbildungsorganisation auf optimale Rahmenbedingungen gelegt: So werden die Azubis von Beginn an in die Arbeitsaufgaben und Prozesse der Mitarbeiter mit eingebunden und übernehmen interessante und verantwortungsvolle Aufgaben. Hierbei profitieren sie von der Erfahrung und Motivation ihrer Ausbilder sowie aller anderen Mitarbeiter. Um auch die Motivation der Auszubildenden für schulische Leistungen aufrechtzuerhalten, belohnt das Unternehmen gute Schulleistungen mit lukrativen Extraprämien. „Wir fühlen uns nicht nur für den betrieblichen Teil der Ausbildung verantwortlich, sondern auch für den schulischen. Wir möchten, dass unsere Azubis jederzeit ihr Bestes geben – auch in der Berufsschule. Die kleine Finanzspritze soll eine Anerkennung für gute schulische Leistungen sein“, so Joana Huxel, Personalreferentin der SAITOW AG. Und die professionelle Nachwuchsförderung zahlt sich aus. Auch in diesem Jahr konnten wieder alle angetreten Azubis erfolgreich ihre Prüfung bestehen. “Große Anstrengungen unternimmt das Unternehmen aus Kaiserslautern auch bei der Gewinnung von Auszubildenden“, betont Joana Huxel. So präsentiert sich das Unternehmen auf Ausbildungsmessen und unterstützt Aktionen zur Berufsorientierung. Auch Schülerpraktika werden ermöglicht. Als Besonderheit gibt es bei der SAITOW AG einen eigenen Azubi-Instagram-Kanal, um die potentiellen Azubi-Bewerber genau dort anzusprechen, wo sie sich wohlfühlen und auch regelmäßig aufhalten. Auf dem Kanal berichten die Azubis mit authentischen Bildern und Videos aus ihrem Alltag in den unterschiedlichen Abteilungen der SAITOW AG. In wöchentlichen Meetings legen die Azubis eigenständig fest, was gepostet wird, die Dos and Don'ts und natürlich auch die dazugehörigen Hashtags. “Für die Generation Y ist die Arbeitsatmosphäre eines der wichtigsten Kriterien bei der Jobsuche. Ein Instagram-Kanal eignet sich daher optimal, um genau die Atmosphäre und den Alltag der Azubis zu präsentieren. Unsere Azubis selbst sollen mit authentischen Beiträgen die Jugendlichen in der Region für eine Ausbildung oder Praktika bei uns begeistern”, erklärt Joana Huxel. [einklappen]
13.08.19
B2B-Plattform Tyre24 veröffentlicht Zahlen zur bisherigen Sommersaison
205/55 R16 ist in der bisherigen Sommersaison die meistgefragte PKW-Reifengröße auf der B2B-Plattform Tyre24 in Deutschland. Eine Analyse der verkauften PKW-Reifen im Zeitraum vom 01.03.2019 - 06.08.2019 ergab zudem, dass Ganzjahresreifen im Vergleich zur letzten in der bisherigen Saison nochmals mehr nachgefragt wurden . Die meistgekaufte Reifenmarke in der laufenden Saison ist Hankook. Damit stand Hankook wie schon im letzten...[ausklappen]
205/55 R16 ist in der bisherigen Sommersaison die meistgefragte PKW-Reifengröße auf der B2B-Plattform Tyre24 in Deutschland. Eine Analyse der verkauften PKW-Reifen im Zeitraum vom 01.03.2019 - 06.08.2019 ergab zudem, dass Ganzjahresreifen im Vergleich zur letzten in der bisherigen Saison nochmals mehr nachgefragt wurden . Die meistgekaufte Reifenmarke in der laufenden Saison ist Hankook. Damit stand Hankook wie schon im letzten Jahr am höchsten in der Gunst der Käufer der Plattform (Reifenhändler, Werkstätten und Autohäuser). Bei Tyre24 handelt es sich um eine in neun europäischen Ländern tätige B2B-Plattform, auf der Reifen, Felgen, Werkstattzubehör und Verschleißteile zwischen Groß- und Einzelhandel vermittelt werden. Insgesamt finden auf der Plattform täglich mehr als 100.000 Transaktionen statt, jährlich werden Waren mit einem Netto-EK-Volumen von mehr als 1 Milliarde Euro gehandelt. Die Besonderheit von Tyre24 ist, dass ca. 50 Prozent des deutschen Reifenhandels (jeder zweite Reifen in Deutschland) über Tyre24 und sogenannte White-Label-Lösungen abgewickelt werden.   [einklappen]
Zurück 1 2 3 4 ... 44 Vor